Home
  Qualifikation
  Gruppeneinteilung
  Gruppe 1
  Gruppe 2
  Gruppe 3
  Gruppe 4
  Endrunde
  Statistiken
  Presse
  Fotos
  Historie
  Downloads
  Sponsoring
  Impressum
   
   
  Liveticker
   
Raiffeisen-Cup 1995 Ergebnisse Presse
  ├ťbersicht
Raiffeisen-Cup 1998

Pressebericht Segeberger Zeitung

SV Rickling mit einem ├╝berragenden Robert Wrzeszinski sicherte sich den Raiffeisen-Cup 1995

Hartenholm - Mit einem ├╝berragenden Robert Wrzeszinski (jetzt TV Trappenkamp) sicherte sich der damalige Fu├čball-Kreisligazweite SV Rickling den Raiffeisen-Cup 1995 des TuS Hartenholm. In einem von Spannung kaum zu ├╝berbietenden Finale schlug der SV Rickling w├Ąhrend des dreit├Ągigen Turniers von Co-Trainer Thorsten H├Âppner betreut, den Schmalfelder SV mit 3:1. Robert Wrzeszinski wurde mit sieben Treffern zum Torsch├╝tzenk├Ânig des Turniers gek├╝rt und freute sich ├╝ber die Torj├Ągerkanone.

Umbenannt in k├╝nftig "Raiffeisen-Cup" wurde das Fu├čballhallenturnier des TuS Hartenholm zum dritten Mal ausgetragen. Den bisher zweimal ausgetragenen "Gastrotec-Cup" spielten die beiden vorj├Ąhrigen Turniersieger SC Hohenaspe (1993) und Titelverteidiger TSV Ratekau (1994) mit einem Siebenmeterschie├čen unter sich aus. Dabei behielten die Hohenasper das gl├╝cklichere Ende f├╝r sich.

Das Hartenholmer Turnier erfreute sich auch im dritten Jahr gro├čer Beliebtheit, sowohl bei den Gastmannschaften als auch bei den Zuschauern. Neben 20 teilnehmenden Mannschaften verfolgten w├Ąhrend der drei Turniertage etwa 1000 Zuschauer die Vor- und Finalrunden. Die gro├če Beliebtheit des Hartenholmer Turniers d├╝rfte nicht zuletzt auf die sehr gute Hallenatmosph├Ąre und auf die gro├čz├╝gig zur Verf├╝gung stehenden gastronomischen R├Ąumlichkeiten zur├╝ckzuf├╝hren sein. Insofern ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, da├č auch das Turnier 1996 wieder gro├čen Anklang findet.