Home
  Qualifikation
  Gruppeneinteilung
  Gruppe 1
  Gruppe 2
  Gruppe 3
  Gruppe 4
  Endrunde
  Statistiken
  Presse
  Fotos
  Historie
  Downloads
  Sponsoring
  Impressum
   
   
  Liveticker
   
SEAT-Römer-Cup 2011 Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Endrunde Presse Statistiken Fotos
Übersicht SEAT-Römer-Cup 2010 SEAT-Römer-Cup 2012

SEAT-Römer-Cup 2011 in Hartenholm




Vorrunde Gruppe 4:

22.01.2011 ab 18:00 Uhr
Teilnehmer

TuS Hartenholm weiß   -   Nicht nur in der Liga, sondern auch in der Halle machte die erste Mannschaft des TuS Hartenholm bislang auf sich aufmerksam. Der Tabellendritte der Verbandsliga SW konnte 2010 mit den Turnieren Leezen, Wahlstedt und Hartenholm gleich drei Titel in Folge verbuchen. Vor heimischer Kulisse will der zweimalige Turniersieger aus den Jahren 2007 und 2010 auch bei der 19. Auflage des Turniers wieder vorne mitspielen.
 
SV Todesfelde I/II   -   Der mehrfache Turniersieger SV Todesfelde blieb im vergangenen Jahr hinter den eigenen Erwartungen zurĂŒck und musste sich 2010 bereits nach der Vorrunde verabschieden. In der SH-Liga unterstreicht das Team von Trainer Thomas Möller hingegen seine QualitĂ€ten und ĂŒberwintert als Aufsteiger auf Tabellenplatz 7. VersĂŒĂŸt wurde dieses Ergebnis mit der ersten Teilnahme an den SHFV Hallenmasters in Kiel.
 
SV Wahlstedt   -   Der SV Wahlstedt spielt in der Kreisklasse A und fĂŒhrt diese in der aktuellen Spielzeit mit 35 Punkten und 56:21 Toren an. Mit 5 Punkten Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz hat sich das Team von Trainer Manni Kusin eine gute Ausgangsposition fĂŒr die RĂŒckrunde geschaffen. Als gute Hallenmannschaft bekannt, konnte der SVW in Rönnau bereits einen ersten Turniersieg in 2011 fĂŒr sich verbuchen.
 
ASV Dersau   -   Der Kreisligist ASV Dersau tritt zum ersten Mal in der 19-jĂ€hrigen Geschichte des Hallenturniers in Hartenholm an. Das Team von Trainer Jörn Hinrichsen fĂŒhrt die Kreisliga Plön mit derzeit 40 Punkten und noch ohne Niederlage an. Mit 13 Punkten Vorsprung auf Verfolger Fortuna Bösdorf ist der Aufstieg wohl nur noch Formsache.
 
SC Hohenaspe   -   Als “Dauergast” reiht sich auch Kreisligist SC Hohenaspe wieder in das Startfeld ein. Die Steinburger sind in Hartenholm eine Mannschaft der „ersten Stunde“, konnten das Turnier jedoch nur ein einziges Mal 1993 im GrĂŒndungsjahr fĂŒr sich entscheiden. In der Liga steht das Team in “Lauerstellung” auf Platz 4 und hat bei zwei ausstehenden Spielen noch alle Chancen, TabellenfĂŒhrer Marner TSV von der Spitze zu verdrĂ€ngen.
 
Leezener SC   -   Der Leezener SC tritt als Tabellenachter der Kreisliga Segeberg beim diesjĂ€hrigen SEAT-Römer-Cup an. Der LSC zĂ€hlt seit vielen Jahren zu einer festen GrĂ¶ĂŸe beim Hartenholmer Hallenturnier, konnte es in der Vergangenheit jedoch noch nie fĂŒr sich entscheiden. 2010 erreichte der LSC als Gruppensieger die Zwischenrunde, ging dort jedoch als Gruppenletzter mit null Punkten regelrecht unter.
Uhrzeit Spiel Ergebnis
Platz Mannschaft SP S U N Tore Diff Pkt